Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Insekten und Insektizide, die EU und die Agrarlobby

Jürgen Klute
Theologe, Publizist und Politiker
Zum piqer-Profil
Jürgen KluteFreitag, 24.06.2022

In diesem sehr umfangreichen und gut recherchierten Artikel von Alicia Prager, Nico Schmidt und Harald Schumann, der im Berliner Tagesspiegel zu lesen ist, geht es um Insekten und Insektizide. Der Artikel ist Teil des Recherche-Projektes „Stiller Tod – Europas Pestizidproblem und das Artensterben“ von Investigate Europe, zu dessen Initiatoren Harald Schumann gehört.

Der Artikel besteht aus drei Säulen. Zum einen legt der Artikel die Bedeutung von Insekten für die Landwirtschaft und damit für die Ernährungssicherheit dar. Der zu beobachtende Artenschwund von Insekten gefährdet jedoch nicht nur die Ernährungssicherheit, er verringert auch die Chancen, die Klimakrise erfolgreich abzuwehren. Der Artenschwund ist Folge des massenhaften Einsatzes von Insektiziden und Pestiziden in der industriellen Landwirtschaft.

In einer zweiten Säule befasst sich der Artikel mit Alternativen zur industriellen Landwirtschaft, aber auch mit den Zwängen, in denen die Landwirtschaft aufgrund politischer EffizienZvorgaben steckt, die kaum ohne den Einsatz von Insektiziden und Pestiziden erfüllbar sind.

Und in der dritten Säule beschreibt der Artikel den politischen Umgang mit der Gefährdung der Ernährungssicherheit durch Insektizide und Pestizide. Auf EU-Ebene gibt es seit längerem ein stark ausgebildetes Bewusstsein für diese Gefährdung, wie u.a. die Bemühungen um eine Reform der EU-Agrarpolitik unter der Bezeichnung „Farm-to-Fork-Strategy“ zeigen. Die Reformen zielen auf eine Stärkung biologischer Anbaumethoden und auf eine deutliche Reduktion des Gifteinsatzes in der Landwirtschaft: Bis 2030 soll der Gifteinsatz um 50 Prozent reduziert werden.

Geblockt wird die Reform vor allen durch die EU-Mitgliedsländer. An einer Reihe konkreter Beispiele zeigt der Artikel auf, wie die Lobby der Chemieindustrie und der industriellen Landwirtschaft verbundenen Bauernverbände die Reformbemühungen der EU immer wieder ausbremsen und zu unterlaufen versuchen.

Den Autorinnen ist mit diesem Artikel ein großartiges Lehr- und Aufklärungsstück über die Gefährdung der Lebensmittelversorgung durch Insektizide und Pestizide sowie durch den Agrar-Lobbyismus gelungen!

Insekten und Insektizide, die EU und die Agrarlobby

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 2 Monaten

    Passend dazu die Hörempfehlung von Susanne Franzmeyer: https://www.piqd.de/fu...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.