Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Jürgen Klute
Theologe, Publizist und Politiker
Zum piqer-Profil
piqer: Jürgen Klute
Freitag, 09.10.2020

In der Enklave meiner Wahl

Als „Enklave seiner Wahl“ besang Blixa Bargeld mit seiner Band „Einstürzende Neubauten“ die Region Nagorny Karabach (hier auch noch eine ältere Version des nach der Region betitelten Songs).

Die Band ist den meisten Leserinnen vermutlich ebenso vertraut wie der besungene Ort. Durch das Aufflammen der Kämpfe um Berg Karabach ist der Ort derzeit wieder stärker in den Fokus der Medien gerückt.

Es ist ein weiterer Konfliktherd in unmittelbarer Nachbarschaft der EU, bei dem die EU wieder hilflos und tatenlos schaut. Lange war der Konflikt eingefroren – was es leicht gemacht hat, ihn zu ignorieren. Bis er nun plötzlich erneut zu einem heißen – also kriegerischen – geworden ist, mit Toten und Verletzen.

Der Konflikt ist keineswegs neu. Er reicht nicht einmal nur bis in die Jahre unmittelbar nach dem Zerfall der Sowjetunion zurück, sondern bis in die 1920er Jahre.

Thomas Schmidinger, Politikwissenschaftler an der Uni Wien und ein ausgewiesener Kenner der Konflikte und ihrer Geschichte im mittleren Osten, hat in einem Blog-Beitrag im Wiener Standard die fast 100-jährige und ausgesprochen komplexe Konfliktgeschichte der Region aufgeschlüsselt.

Die Einmischung der Türkei in den Konflikt und die Rolle Russlands machen den Konflikt derzeit noch einmal komplexer. Die Konfliktebenen, die Thomas Schmidinger entfaltet, lassen leider keine schnelle und politisch-diplomatische Lösung dieses Konfliktes erwarten. Der Beitrag schärft jedoch das Verständnis für den Konflikt, seine lange Geschichte und die verschiedenen Interessenlagen, die hier aufeinander treffen. Das wiederum ist eine Voraussetzung, um überhaupt zu einer politisch-diplomatischen Lösung kommen zu können.

Die EU sollte ein massives Interesse an einer nachhaltigen politisch-diplomatischen Konfliktlösung entwickeln. Im schlimmsten Fall, so Schmidinger, werden durch diesen Konflikt bis zu 140.000 Menschen aus der Region vertrieben werden. Er hält diesen Fall sogar für den wahrscheinlicheren. Was das für die innenpolitischen Konflikte innerhalb der EU bedeutet, ist offensichtlich.

In der Enklave meiner Wahl

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.