Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Silke Jäger
Freie Journalistin und Texterin für Gesundheitsinfos

Ich lebe in Marburg und schreibe über Gesundheit, eHealth, Gesundheitspolitik und den Brexit. Für: Krautreporter, Gute Pillen – Schlechte Pillen und RiffReporter. Non-Profit-Projekt: Podcast http://evidenzgeschichten.podigee.io/

Zum piqer-Profil
piqer: Silke Jäger
Montag, 30.09.2019

"Get Brexit done!" – Wie Netzwerkpolitik Parteien unter Druck setzt

Als das Oberste Gericht die Zwangspause des Parlaments für unrechtmäßig erklärt hatte, wurde schnell klar, dass Boris Johnson selbst nach dieser "Niederlage" nicht zurücktreten wird. Und nach seinem Auftritt im Parlament am Mittwoch dürften alle verstanden haben, dass die üblichen Regeln der Parteipolitik nicht mehr gelten.

Johnsons Sprache provoziert Gewalt. Das werfen ihm viele Parlamentarier:innen vor, die Todesdrohungen bekommen haben. Viele dieser Drohungen benutzen Worte aus Johnsons Narrativ, das man so zusammenfassen kann: Das Volk vs das Parlament. (Ein anderes seiner Narrative geht so ähnlich: The free UK vs the oppressive EU.)

Heute beginnt die Parteikonferenz der Torys und bereits gestern Abend schwor Johnson seine Freunde auf einer Party auf die aggressive Linie ein, die so viele geschockt hat (Video dazu bei Twitter).

Matthew d’Ancona arbeitet in diesem recht langen (und zum Teil sehr kleinteiligen) Stück heraus, wie diese "neue" Linie in die Netzwerklogik der transatlantischen Neuen Rechten passt. Schlüsselfigur ist hier wieder mal Steve Bannon. Doch das ist weniger interessant, als die Überschrift suggeriert. Spannender ist, wie die Methode in UK funktioniert. Dafür führt der Autor viele Beispiele und Belege an.

The old partitions that separated respectable institutions – including mainstream political parties – from fringe opinion are being torn down. Network politics means that all right-wing messaging exists on a continuum. One part of the network can say what another cannot. Which is not to say that the degree of co-ordination is high or even especially significant. What matters is that each part of the network performs its role – governing, campaigning or mobilising street support.

Vieles scheint schon oft besprochen worden zu sein. Aber selten im Zusammenhang mit dem Brexit. Oft erklärt man sich hier die Entwicklung mit der Geschichtsblindheit der Briten und der Austeritätspolitik der letzten Jahre. Stimmt auch. Aber hinter Brexit steckt mehr.

"Get Brexit done!" – Wie Netzwerkpolitik Parteien unter Druck setzt
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.