Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Pavel Lokshin
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Als Journalist langjähriger Russlandbeobachter - zuletzt vor Ort in Moskau

Zum piqer-Profil
piqer: Pavel Lokshin
Sonntag, 10.07.2016

Geht Russland am „brain drain" zugrunde?

Eine Analyse des US-amerikanischen Think-Tanks Stratfor zur Auswanderung aus Russland wird im Moment im russischen Internet heiß diskutiert. Besonders eine Grafik, in der ein Zusammenhang zwischen Auswanderung und politischen Schlüsselereignissen wie Krim-Krise hergestellt wird, erregt die Gemüter. Zu Recht, schreibt der Bloomberg-Kolumnist Leonid Bershidsky. Die offizielle Statistik, die Stratfor zitiert, sei als Beleg für einen „brain drain" nicht aussagekräftig, weil sie nicht nur russische Staatsbürger berücksichtigt, sondern auch die zahlreichen meist gering qualifizierten „Gastarbeiter" aus Zentralasien. Dorthin, also zurück in die Heimat, zogen auch die meisten Auswanderer. Eine massenhafte Auswanderung Hochqualifizierter in den Westen wie in den 1990ern lasse sich an den Zahlen nicht festmachen.

Geht Russland am „brain drain" zugrunde?
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!