Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Samstag, 02.04.2016

Es wird mit Panzern gekämpft - im Kaukasus!

Am 03. April vormittags schickte ich diesen Piqd unter dem Titel "Lest, aber fahrt auch hin!". Wenige Stunden später kam die Nachricht, dass es Gefechte mit Panzern zwischen Aserbaidschan und Armenien gibt. Wahrlich, die Konflikte im Kaukasus sind, wie Heinemann-Gründer schrieb, nicht eingefroren!

Anhand neuerer Literatur geht der Autor der Frage nach: "Wie häufig sind vermeintlich "eingefrorene" Konflikte erneut gewaltsam eskaliert? Nach dem Krieg in Georgien und der Ukraine ist es nicht unangemessen, den Eskalationspotentialen mehr als beiläufig Aufmerksamkeit zu widmen." Er hebt die Stärken der Publikationen einzeln hervor, generell kritisiert er: "Die führende Rolle von Kaukasiern im Gewaltregime der UdSSR (nicht nur Stalin und Berija) bleibt ebenso unerwähnt wie das Leiden der Opfer ethnonationalistischer Gewalt. Föderalismus als Option der Konfliktregelung scheint nicht einmal ansatzweise auf, aber auch das sonst weithin praktizierte "power-sharing" (besonders im subsaharischen Afrika oder im Libanon) gehört nicht zu den diskutierten Optionen. Kaum eine Untersuchung beleuchtet die Kontinuitäten in den Mustern der Feindbildproduktion von der Sowjetideologie zur nationalistischen Gartenkultur, die Minderheiten als innere Feinde, Fremdstämmige, fünfte Kolonnen oder "eigentlich" der Mehrheitskultur zugehörig betrachtet."

Es wird mit Panzern gekämpft - im Kaukasus!
5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!