Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Freitag, 07.10.2016

Erinnerung an eine Aufklärerin: Anna Politkowskaja

Vor wenigen Tagen war ich bei der N-Ost-Medienkonferenz in Moskau. Bei einem Spaziergang sah ich kurz vor einer Brücke über die Moskwa in unmittelbarer Kreml-Nähe eine Mahnwache mit Blumen und Bildern. Hier wurde am 27. Februar 2015 Boris Nemzew ermordet, dessen mutmaßliche Mörder momentan vor Gericht stehen.

Wahrscheinlich werden die Auftraggeber im Dunkeln bleiben, wie bei einem anderen Attentat, das vor genau 10 Jahren, am 7. Oktober 2006, geschah: Damals starb Anna Politkowskaja, die durch ihre Reportagen aus Tschetschenien bekannt geworden war.

Darüber hinaus kritisierte Politkowskaja auch immer wieder grundsätzlich die Gewaltkultur und – damit einhergehend – den Missbrauch staatlicher Macht durch die russischen Behörden. In ihrer als Buch erschienenen Reportage In Putins Russland gibt sie Präsident Putin, seinem nach ihrer Aussage autoritären Führungsstill und dem von ihm forcierten Einfluss der Geheimdienste eine erhebliche Mitschuld daran, dass sich in Russland Zynismus und Rechtlosigkeit im Justizsystem, ausufernde Korruption und die moralische Zersetzung innerhalb der Bürokratie verfestigen konnten.

Das macht ihre Berichte und Analysen auch heute noch lesenswert.

Erinnerung an eine Aufklärerin: Anna Politkowskaja
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!