Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Alexander Wragge
Redakteur
Zum User-Profil
piqer: Alexander Wragge
Mittwoch, 25.05.2016

Einfach unfassbar: Mit Bannern, Fackeln und Sprechchören für Europa

Die nach Aufmerksamkeit kreischende Überschrift sei mir verziehen, denn normalerweise haut Europas Einigungsgeschichte kaum noch jemanden vom Hocker. Sie ist meist zu Satzbausteinen in floskeligen Europa-Reden verkommen. Aber lest bitte einmal mit frischen Augen, was junge EuropäerInnen 1950 getan haben - nur wenige Jahre nach dem Zivilisationsbruch, nach dem Holocaust und nach den deutschen Vernichtungsfeldzügen in Europa. An einer französisch-deutschen Grenzanlage rissen sie Zolltafeln ab, "zersägten metallene Schranken, verbrannten Schlagbäume und brachten Tafeln mit der Aufschrift 'Sie bleiben in Europa' an".

In einer Resolution schrieben sie: „Zum ersten Mal in der Geschichte marschieren Europäer nicht an die Grenzen, um sich gegenseitig zu töten, sondern um die Beseitigung der Grenzen zu verlangen.“ Einfach unfassbar.

Ausgangspunkt des verlinkten Artikels von Michael Gehler in der FAZ ist die Studie: Christina Norwig: Die erste europäische Generation. Europakonstruktionen in der Europäischen Jugendkampagne 1951-1958.

Einfach unfassbar: Mit Bannern, Fackeln und Sprechchören für Europa

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.