Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Sonntag, 19.06.2016

Eine Reise ins Herz der Sowjetunion

Ey Alter, der Artikel ist ja steinalt, zwei Jahre.

Stimmt, und manches - etwa der Schluss - ist nicht mehr aktuell. Dennoch wurde ich vor einer Woche - während einer Recherche in der Ostukraine - auf diesen Text hingewiesen, den ich unbedingt lesen müsse.

Die Autorin, Kerstin Zimmer, arbeitet heute als Wissenschaftlerin in Marburg und hat 2004 mit einer Studie über die Transformation im Donbass promoviert. Als zehn Jahre später der Krieg dort ausbrach, aktualisierte sie Erkenntnisse ihrer Dissertation und brachte sie in Form dieses Artikels.

Zum Donbass heißt es da unter anderem:

"Als die Ukraine 1991 unabhängig wurde, war der Donbass, der als das „industrielle Herz“ der Sowjetunion bezeichnet wurde, jene Region des neuen Staates, die am nachhaltigsten durch das sowjetische System geprägt war. Viele seiner Einwohner bezeichneten sich in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts in Umfragen weiter als „sowjetisch“. Angesichts des wirtschaftlichen Niedergangs wurde die Sowjetunion für sie zum Symbol für Stabilität und Wohlstand."

Erst diese Mentalität und die Versäumnisse der Kiewer Regierung ermöglichten das Eingreifen Russlands.

Eine Reise ins Herz der Sowjetunion
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 2
  1. Gurdi (Krauti)
    Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

    Die Region war auch vor dem 2. WK die industrielle Schlagader Russlands.

    Nach dem die Deutschen die Region eingenommen haben, schien der Untergang der Sowjets nahe. Die Russen jedoch siedelten in einem Gewaltakt Ihre Industrie um und errichteten eine gewaltige Militärmaschine.

    Etwas derartiges schien bis dahin unmöglich.

    1. Achim Engelberg
      Achim Engelberg · vor mehr als einem Jahr

      Stimmt. Das russische Eisenbahnnetz, das im 19. Jahrhundert entstand, ist mit Stahl aus dem Donbass gebaut worden. Und Donezk wäre wahrscheinlich keine Großstadt geworden ohne John Hughes - ein Industrieller aus Wales.