Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Samstag, 11.02.2017

Ein offenes Lächeln, geschlossene Grenzen: "Europa" und der Maidan

Dieser Tage jährt sich das Ende des Maidan zum dritten Mal - die Eskalation der Proteste mitten in Kiew, die Toten, die Flucht des Präsidenten Viktor Janukowitsch. Was bleibt davon heute? Ist der Maidan gescheitert? Die Korruption, die Oligarchen, die Reformer, die seither einer nach dem anderen das Handtuch warfen: Westliche Kritik, die berechtigt ist und die auch ich immer wieder geübt habe. Aber was hat denn eigentlich "Europa", wie die EU in der Ukraine etwas unscharf und auch verheißungsvoll bezeichnet wird, für die Ukraine getan? "Das gestohlene Europa" ist der Titel des Kommentars des ukrainischen Schriftsteller Serhij Zhadan in der NZZ. Damit spricht er wohl vielen Ukrainern aus der Seele. Es fällt schwer, ihm nicht in vielen Punkten zuzustimmen. 

Ein offenes Lächeln, geschlossene Grenzen: "Europa" und der Maidan
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Simone Brunner
    Simone Brunner · vor 11 Monaten

    Anmerkung: Der Schriftsteller Zhadan wurde derweil letzte Nacht in Belarus fest genommen. Der Grund: offenbar steht er in Russland (sic!) wegen "Terrorismus" auf einer Schwarzen Liste: www.rferl.org/a/ukraini...