Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Mittwoch, 11.09.2019

Ein Multimedia-Special erhellt die angebliche Putin-Dämmerung

Nach den Regionalwahlen in Russland dominierten in westlichen Medien Kommentare, dass das System Putin schwächele. Doch ist das wirklich so? Fakt ist, dass es im Vorfeld der Wahlen über Wochen hinweg Proteste der Opposition gegen "gesäuberte Kandidatenlisten" gab und die Präsidentenpartei Einiges Russland trotz ihrer Startvorteile vergleichsweise schwach abschnitt. Doch reicht das schon, um eine Putin-Dämmerung auch nur ernsthaft in Erwägung zu ziehen?

Das zu Recht preisgekrönte Portal dekoder.org hat dem Thema "Protest in Russland" in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Osteuropa der Uni Bremen nun ein äußerst sehens-/lesens-/hörenswertes Multimedia-Special gewidmet, das wesentliche Facetten der jüngsten Entwicklung in Russland beleuchtet. Was motiviert die Menschen zum Protest? Was wollen sie erreichen? Und haben sie eine Chance, Veränderungen durchzusetzen? Diese und weitere Fragen stellen die Autoren vor allem Wissenschaftlern aus Ost und West.

Die Debattenbeiträge sind entsprechend fundiert und erhellend, gerade dort, wo kontroverse Standpunkte sichtbar werden. Besonders lesenswert ist in dieser Hinsicht das Doppelinterview mit Graeme Robertson und Wladimir Gelman. Der US-Politikwissenschaftler und sein russischer Kollege antworten auf die Frage nach der Stabilität des Putin-Regimes. Es ist spannend zu lesen, dass der Amerikaner vor allem strukturelle Gründe dafür ins Feld führt, warum Putin bislang nie ernsthaft unter Druck geraten ist, während Gelman ...

... mehr Gewicht auf die repressiven Reaktionen des Regimes auf vergangene und gegenwärtige Proteste legen würde. [...] Vor allem seit 2012 werden die Repressionen gegen eine tatsächliche und potenzielle Opposition immer heftiger und systematischer, und das gestiegene Risiko von Repressionen verhindert einen Anstieg der Proteste.

Gibt es ein Fazit? Vielleicht dies: Die Proteste allein werden das System Putin nicht zum Einsturz bringen. Aber etwas ist doch im Fluss in Russland.

Ein Multimedia-Special erhellt die angebliche Putin-Dämmerung
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.