Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck
Donnerstag, 04.02.2016

Die Renaissance des Autoritarismus in Osteuropa: Litauen

Osteuropäische Länder erleben seit längerem eine Renaissance autoritärer Herrschaftsformen: Bürgerrechte werden eingeschränkt, Überwachungsmöglichkeiten ausgedehnt, die Befugnisse von Polizei und Militär stark erweitert und weit gefasste Notstandsgesetze verabschiedet. Die Gründe und/oder Vorwände dafür sind vielfältig: sie reichen von den Misserfolgen des Transformationsprozesses über die russische Annexion der Krim und den Krieg in der Ostukraine bis hin zur Flüchtlingskrise und den Terroranschlägen in Frankreich. Wie die Angst vor der vermeintlichen oder realen russischen Bedrohung in Litauen dazu führt, dass der Einfluss der Militärs und der Armee gefährlich wächst, beschreibt der litauische Journalist Vytautas Bruveris in einer Analyse für ostpol.de.

Die Renaissance des Autoritarismus in Osteuropa: Litauen
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!