Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Montag, 21.12.2015

Der ukrainische Oligarch Ihor Kolomojski: Zwischen Proll und Patriot

Seit der ukrainische Oligarch Ihor Kolomojski als Gouverneur die ostukrainische Region Dnipropetrowsk zum pro-ukrainischen Bollwerk gegen den Separatismus gemacht hat, mischt er kräftig in der ukrainischen Politik mit. Im Frühling wurde er allerdings von seinem Posten als Gouverneur von Dnipropetrowsk abgesetzt. Die Gräben zwischen dem Präsidenten Petro Poroschenko und Kolomojski sind tief. Schmiedet Kolomojski eine Anti-Poroschenko-Allianz? Wie heftig toben die Machtkämpfe unter den Oligarchen in der Ukraine? Oliver Carroll hat Kolomojski in seiner Residenz in Genf getroffen und malt ein Sittenbild aus der Welt des umtriebigen, umstrittenen und immer noch mächtigen Oligarchen. Kleine Kostprobe: “If I ever catch sight of him, I tell you, I will smash his face in. As soon as he leaves his post, I’ll beat him up and down like a dog” (Kolomojski über den georgischen Ex-Präsidenten und derzeitigen Gouverneur der Region Odessa, Michail Saakaschwili).

Der ukrainische Oligarch Ihor Kolomojski: Zwischen Proll und Patriot
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!