Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Montag, 05.12.2016

Das große Russland und die lange Transsibirische Eisenbahn — Mythos und Realität

Kein Freund von Jahrestagsprosa bin ich, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Die lesenswerte Romanautorin Elena Chizhova schreibt über Mythos und Realität der Transsibirischen Eisenbahn, deren erster Abschnitt von Wladiwostok zum Ural vor 100 Jahren den Betrieb aufnahm.

Der „große Staat" und die „große Transsib" – zwei Mythen, die sich gegenseitig bedingen. Ohne die „staatliche Größe" scheint die Transsibirische Magistrale eine gewöhnliche Eisenbahn – die längste der Welt zwar, aber Russland ist eben ein riesiges Land. Wenn man anstelle nutzloser Öl- und Erdgasleitungen ein zweckmäßiges Straßennetz bauen würde, damit zum Beispiel Fracht aus China nicht immer auf dem Umweg über Moskau geliefert werden müsste – die „staatliche Vertikale" würde zusammenbrechen wie einst die Sowjetunion.

Das große Russland und die lange Transsibirische Eisenbahn — Mythos und Realität
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!