Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Dienstag, 23.02.2016

Das Epos des Ostens

Der Schriftsteller und Reisende Marko Martin schreibt über einen älteren Bruder im Geiste: Andrzej Stasiuk. In diesem Kanal sind schon Stücke von diesem gepostet und seine Arbeiten diskutiert worden. Nun findet man eine kenntnisreiche Besprechung eines Hauptwerkes von ihm, das gerade auf Deutsch erschienen ist.

Marko Martin ordnet das Buch ästhetisch wie politisch ein: Es sei "kein Roman, wie es uns der Verlag weismachen will. Weshalb dies, traut man Andrzej Stasiuks deutscher Leserschaft so wenig zu, dass sie mit einem vermeintlich verkaufsfördernden Genreetikett geködert werden soll? Derlei wäre gar nicht nötig, spricht doch im wahrsten Wortsinn gerade die Abwesenheit bemühter Fiktionalisierungen oder Plottüfteleien für dieses Buch und seinen Autor, der hier frei assoziierend einen Raum durchmisst, der ihm von Kindheit an zuwider war. 'Deshalb liege ich jetzt hier, kann nicht schlafen und horche auf den Wind im Pamir. Auf der Suche nach der Zeit, die ich verachtet habe.'"

Allerdings darf man die Selbstironie, den Witz des großen polnischen Autors, nicht vergessen!

Das Epos des Ostens
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!