Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Dienstag, 08.03.2016

Bilder aus einem Land, das keines ist

Nach dem Zerfall der Sowjetunion hat sich die Region Transnistrien von der Republik Moldau abgespalten - ein kleiner Landstrich unmittelbar an der Grenze zur Ukraine. Ein eigentümliche, surreale Melancholie liegt in den Bildern des britischen Fotografen Justin Barton, der für zwei Wochen die selbsternannte, sowjetnostalgische Separatistenrepublik besucht und 20 Bewohner porträtiert hat - und so versucht hat, die nationale Identität dieses international von niemandem anerkannten Staates zu ergründen. "Willkommen im Nirgendwo", soll der Fotograf von einem seiner Gesprächspartner in der Hauptstadt Tiraspol begrüßt worden sein. “Es gibt viele Menschen, die sehr patriotisch sind, aber zugleich gibt es auch viele andere Menschen, die einfach in dieser Situation gefangen sind", fasst Barton seine Eindrücke zusammen: "Und die sind unglaublich isoliert."  

Bilder aus einem Land, das keines ist
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!