Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck
Freitag, 17.06.2016

Altenpflege: Deutschlands osteuropäische Betreuerinnen

Sie verlassen ihre Familien, weil sie in ihren Heimatländern nicht genug Geld zum Leben verdienen, weil sie die Ausbildung ihrer Kinder nicht finanzieren können. In Deutschland betreuen sie alte Menschen rund um die Uhr für zumeist miserable Löhne. Meistens sind sie nicht krankenversichert, jeden gesparten Euro schicken sie nach Hause, ihre Familie, ihre Kinder sehen sie ein- bis zweimal im Jahr. Sie – das sind zehntausende osteuropäische Frauen, die halb- oder illegal in der deutschen Altenpflege arbeiten, geduldet von Behörden, weil sonst ein katastrophaler Pflegenotstand ausbräche. Wie es ist, in einer solchen Not- und Zwangsgemeinschaft mit einem fremden Menschen zu leben, ihn zu betreuen, dabei das eigene Kind in der Ferne aufwachsen zu wissen, beschreibt Bruno Schrep im SPIEGEL in einer berührenden, streckenweise erschütternden, schrecklichen Reportage. Einen mehr hintergründigen Artikel hat der SPIEGEL zum selben Thema schon vor einigen Monaten veröffentlicht.

Altenpflege: Deutschlands osteuropäische Betreuerinnen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.