Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Samstag, 23.05.2020

Wie "fresh" ist Deutschrap?

Vor einigen Wochen bin ich bei Twitter über den Account von @clo1444 gestolpert. Er hat dort unter der Überschrift "Deutschrap ist fresher denn je!" eine Serie mit kurzen Videos am Laufen, in der er genau das – also dass Deutschrap "frisch" ist – infrage stellt. Seine Vorgehensweise ist so einfach wie wirkungsvoll: Er zeigt ein paar Sekunden aus einem Musikvideo, meist aus den USA oder Frankreich, direkt dahinter geschnitten kommen ein paar Sekunden aus einem Video eines Deutschrap-Tracks, der sich offensichtlich mehr oder weniger dreist an dem zuerst gezeigten Song bedient hat. Und dann kommt immer noch ein ernst gemeintes, aber in diesem Zusammenhang hochironisch wirkendes Statement des Wiesbadener Rappers Eno: "Deutschrap ist fresher denn je! Es ist so krass: Der neue Sound, die neue Generation! Wir haben Amerika seine Mutter gefickt. Ich schwöre auf alles!"

Dutzende dieser vermeintlich entlarvenden Videos hat @clo1444 schon erstellt, er teilt sie jetzt auch über Instagram. Die Frage, die sich dabei stellt: Ist das tatsächlich so weit verbreitet, dass im Deutschrap geklaut wird? Oder ist das Ganze nicht nur die Fortsetzung des alten Spiels von aufgreifen, nachmachen, eigenes hinzufügen, nachgemacht werden, remixen, samplen – also all dem, was Hip-Hop schon immer ausgemacht hat? Der Deutschlandfunk Kultur hat versucht, sich dieser Frage mit Hilfe des Musikjournalisten Falk Schacht zu nähern. Etwas anders geht der hier verlinkte rap.de-Artikel von Alex Wegerich an die Sache, er versucht zu erklären, wo die feinen, aber entscheidenden Unterschiede zwischen Diebstahl und Hommage liegen.

Wie "fresh" ist Deutschrap?
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.