Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Montag, 29.06.2020

Warum es so schwer ist, vom Fleisch wegzukommen

In diesem Interview mit dem Ernährungspsychologen Johann Christoph Klotter geht es um einen interessanten Aspekt der wegen des Tönnies-Skandals gerade wieder aufgeflammten Diskussion um Fleischkonsum: Die deutsche Esskultur, warum Fleisch darin so wichtig ist und wie wir das ändern können.

  • "Die Deutschen haben keine Esskultur": Ein Klischee über die Esskultur der Deutschen lautet, dass uns die Show ums Essen wichtiger ist als der Genuss. Also: Ich gebe mit meinem teuren Grill an, lege aber Billigfleisch drauf. Ich finde ein Restaurant edel, das pompös dekorierte Gerichte serviert.
  • Die Deutschen sind beim Essen geizig: "Dass auch Besserverdienende Billigfleisch essen, obwohl sie sich bessere Qualität leisten könnten, das ist tatsächlich deutschlandspezifisch."
  • Essen ist identitätsstiftend: "Das Grillen im Sommer reproduziert viele Jahrtausende Menschheitsgeschichte bis zurück zur Zähmung des Feuers. Da können Gesundheitsfragen nicht mithalten."
  • "Essen ist zu 80 Prozent unbewusst und emotional" – das wirkt viel stärker als Informationen und soziales Umfeld.
  • Unser Gehirn belohnt Gewohnheiten. Wer weniger Fleisch essen will, muss sein Belohnungssystem umstellen (Abschreckung funktioniert nicht).
  • Wir unterschätzen eher die Rolle der Verbraucher. "Wenn zehn neue Produkte auf den Markt kommen, mit großen Marketingkampagnen, die jeweils 50 bis 100 Millionen Euro kosten, was glauben Sie, wie viele sich davon etablieren? Es sind nur ein bis zwei. Welche, das bestimmen die Verbraucher."
Warum es so schwer ist, vom Fleisch wegzukommen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.