Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Unterschätzt nicht das Fediverse!

1E9 Magazin
Denkfabrik für die Zukunft: Magazin, Community und Events rund um neue Technologien.
Zum piqer-Profil
1E9 MagazinFreitag, 09.02.2024

Geht Social Media vielleicht doch in gut? Zumindest in besser als Facebook, X oder TikTok? Mike McCue, Chef und Gründer des News-Aggregators Flipboard und Netscape-Veteran, sagt: ja. 

Für ihn hat der offene W3C-Standard ActivityPub, auf dem dezentrale Social Networks wie Mastodon beruhen, revolutionäres Potential. Er spricht im Interview mit 1E9 von der "größten Veränderung des Web seit dem Web selbst". Denn ActivityPub könnte mit den Walled Gardens von Meta, X & Co. genau das machen, was einst HTML und HTTP sowie Webbrowser wie der Netscape Navigator mit AOL machten:

"AOL war okay, bot jedoch nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten. Man konnte zwar Flugtickets kaufen, aber Hotels vergleichen, die schönsten Reiseziele finden oder Ferienwohnungen über Dienste wie AirBnB buchen, ging nicht. Diese Möglichkeiten kamen erst mit dem Web, denn AOL war ein Walled Garden. Dort gab es nur die Innovationen, die sich AOL leisten und mit seinem Personal umsetzen konnte." 

Erst das offene World Wide Web habe diese Walled Gardens aufgebrochen – basierend auf HTML und HTTP, also auf simplen Standards und Protokollen.

Ausgerechnet Meta könnte dem Fediverse zum Durchbruch verhelfen

Das Besondere an sozialen Netzwerk, die auf ActivityPub basieren: Sie sind nicht nur dezentral, können also von vielen individuellen "Instance Owners" ohne zentrale Riesenserver betrieben werden. Sie sind auch interoperabel. Das heißt: Sich gegenseitig folgen und miteinander kommunizieren funktioniert über die Netzwerkgrenzen hinweg. Das entstehende Konglomerat aus ActivityPub-Diensten wie Mastodon, PixelFed, PeerTube und anderen Diensten wird aktuell noch Fediverse genannt. Mike McCue geht davon aus, dass sich dafür irgendwann der Begriff Social Web durchsetzen wird. 

Die Mischung aus Dezentralität und Interoperabilität bietet aus seiner Sicht für alle Beteiligten Chancen, vor allem für Userinnen und User:

"Wenn du an die Zeit denkst, die du online verbringst, spielen Verbindungen mit anderen Menschen eine extrem wichtige Rolle, richtig? Du schreibst jemandem eine Message, du siehst Dinge, die andere Leute geteilt haben – Leute, die du kennst, oder Leute, die du nicht kennst, aber die du respektierst und deren Meinung du hören möchtest. All diese Verbindungen manifestieren sich heute nur in Walled Gardens wie Reddit, Twitter, Facebook, Instagram, YouTube, genau wie die Followerschaft, die sich Creator durch ihre Inhalte aufbauen. ActivityPub adressiert dieses Problem und befreit all diese Verbindungen aus den Walled Gardens."

Durch die vielen dezentral organisierten Instance Owner könnte die Moderation besser funktionieren als in heutigen Mega-Netzwerken. Der direkte Kontakt zwischen Content Creators und Followerinnen und Followern könnte zu besseren Inhalten, nachhaltigeren Werbemodellen und damit zu einem besseren Web führen, meint Mike McCue. Und wer könnte dem Fediverse zum Durchbruch verhelfen? Ausgerechnet der Facebook-Konzern Meta. Denn der möchte seinen Twitter-Klon Threads ins Fediverse bringen. Flipboard geht diesen Schritt bereits und stellt auf ActivityPub um.

"Neben WordPress und Tumblr werden sich vermutlich auch Mozilla und Medium noch ernsthafter am Fediverse beteiligen. Und wenn Threads Teil des Fediverse wird, geht es nicht nur um eine riesige Gruppe von Userinnen und Usern, sondern auch um Meta. Das wird viele Unternehmen dazu bringen, ernsthaft über das Fediverse nachzudenken. Vor allem für Firmen, die ihre eigenen Nischen-Social-Networks betreiben, wird es viel mehr Sinn ergeben, auf ActivityPub zu setzen. Am meisten bin ich aber auf die neuen Dienste gespannt, von denen wir noch gar nichts wissen, zum Beispiel von Start-ups."

Unterschätzt nicht das Fediverse!

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Ferdinand H
    Ferdinand H · vor 16 Tagen

    Bin seit einigen Wochen auf Lemmy unterwegs. Dies ist ein Fediverse im Stil von Reddit.
    Da Reddit immer furchtbarer von der UX wird ist es eine willkommene Abwechslung mit guten Content.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.