Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Deine Korrespondentin
Digitales Magazin
Zum piqer-Profil
piqer: Deine Korrespondentin
Freitag, 22.05.2020

Ungewollt schwanger in der Corona-Krise

In den Niederlanden ist ein Schwangerschaftsabbruch unter bestimmten Bedingungen legal, aber aktuell steht nicht das Gesetz, sondern die Corona-Krise der praktischen Ausführung im Weg. Viele Frauen haben aus verschiedenen Gründen schlicht keinen Zugang zu Abtreibungskliniken. Eine Petition soll das jetzt ändern. Sarah Tekath berichtet aus Amsterdam, wie vertrackt die Lage ist.

Denn in den Niederlanden haben Frauen die Möglichkeit, eine ungewollte Schwangerschaft bis zur 22. Schwangerschaftswoche abzubrechen. Voraussetzung ist dafür, in eine Klinik zu gehen, um eine Abtreibungspille einzunehmen. Allerdings gibt es jetzt immer mehr Frauen, die Anzeichen von Covid-19 zeigen – und nicht in die Klinik gehen können.

Oder so abgelegen wohnen, dass sie bis zu 5 Stunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren müssen, um zur nächsten Klinik zu gelangen. Und jetzt Angst haben, sich auf dem Weg zur Klinik mit dem Virus anzustecken. Aktuell gibt es eine landesweite Petition mit mehr als 15.000 Unterschriften, die eine Notstandslösung fordert. Diese sieht unter anderem vor, dass man die Abtreibungspille per Post zugeschickt bekommt – und ein Arzt die sachgemäße Einnahme via Videokonferenz begleitet und bei Fragen online beratend zur Seite steht. 

Ungewollt schwanger in der Corona-Krise
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.