Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Lynn Goldsmith: Unlust, John Lennons Face zu fotografiereren

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
Dmitrij KapitelmanDienstag, 27.07.2021

Ja, okay, Lynn Goldsmith. "Fotografierte die Größten des Pop und Rock'n'Roll", "Gespräch über ihre Karriere und ihr wildes Leben." 

Muss ich nicht lesen. 

Mit 16 Jahren Fotos von den Stiefeln der Beatles geknipst. Nur eines. 

"John Lennon sprach mich an: Willst du nicht unsere Gesichter fotografieren? Ich war jung und naiv und lehnte ab." 

Mit Iggy Pop in der Schlange zum Einschreiben in der Uni gestanden (diesen dann noch für Jahrzehnte fotografiert). Mit James Brown zum Kampf Alis gegen Foreman nach Kinshasa geflogen – und beinahe abgestürzt. Weil James Brown drauf bestand, all seine Instrumente mit an Bord zu nehmen, was das Flugzeug kaum tragen konnte. Dann doch angekommen, von Ali als Fotografin des weißen Mannes verteufelt worden. Miles Davis verstimmt, Michael Jackson nicht am Telefon erkannt, wegen seiner tiefen Stimme ... OKAY, Lynn Goldsmith got some Stories to tell. Geile Lese.

Noch etwas interessanter als all diese zeitgeschichtlichen Miniaturen sind aber Goldsmiths Gedanken zur Ikonisierung. Die Anbetung des goldenen Kalbs, der Stars – die sie ablehnt – welche sie doch maßgeblich durch ihre Bilder mit inszenierte. Und ebenso hintergründig die Frage, welchen Preis dieses Leben an den Spitzen des Pop-Jahrhunderts für Goldsmith gehabt hat.

Lynn Goldsmith: Unlust, John Lennons Face zu fotografiereren
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.