Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Leonie Sontheimer
Freie Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Leonie Sontheimer
Mittwoch, 25.03.2020

Hotelzimmer und Handys für Obdachlose

#StayAtHome, #wirbleibenzuhaus - diese Hashtags trenden seit Tagen auf Twitter. Aber es gibt in Deutschland Menschen, für die es nicht möglich ist, zuhause zu bleiben, weil sie kein Zuhause haben. 2018 schätzte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, dass über 40.000 Menschen in Deutschland auf der Straße leben.

Wie sollen sich Menschen ohne Wohnung, Rückzugsraum und ohne regelmäßigen Zugang zu Sanitäranlagen vor dem neuartigen Corona-Virus schützen?

Diese Frage wirft Kristin Langen in einem Radiobeitrag auf, der gestern Abend bei Deutschlandfunk Kultur lief und sich mit der Situation in Berlin beschäftigt.

So sieht es derzeit aus: Der Senat versucht, Obdachlosen langfristige Aufenthalte in Notunterkünften oder gar ein Zimmer zu ermöglichen. Die Sozialgenossenschaft Karuna arbeitet derweil daran, Hotels, die momentan leerstehen, dazu zu bewegen, ihnen Zimmer für Obdachlose zu vermieten. Ebenso sucht Karuna einen Sponsor, der 1000 Handys für die Obdachlosen in Berlin bezahlt, damit sie aktuelle Nachrichten über die Corona-Situation empfangen und sich schnell melden können, wenn sie sich krank fühlen.

„Wir wären heute ganz woanders, wenn wir schon dafür gesorgt hätten, dass die Obdachlosen dieser Stadt Handys haben. Wir haben das schon gut ein Jahr gefordert. Das müssen wir jetzt nachholen. Wir suchen einen Sponsor, der 1000 Handys kauft oder bezahlt, damit wir sie weitergeben können. Dann können wir uns mit den Obdachlosen vernetzen.“

Sagt Jörg Richert, Geschäftsführer von Karuna. Was wohl auf Twitter trenden würde, wenn die Obdachlosen einen Hashtag bestimmten?!

Bis Hotelzimmer und Handys geklärt sind, hat Karuna noch eine andere Kampagne angestoßen: Täglich 10 Euro Corona-Soforthilfe für jede*n Obdachlose*n. Hier kann man spenden. Ganz einfach von zuhause aus.

Hotelzimmer und Handys für Obdachlose
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.