Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Für mehr Menschenliebe — die Doku-Serie ‚Sound of Germany‘

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg zwei Musikclubs gegründet (Weltbühne, Uebel & Gefährlich), einen Roman geschrieben (‚So was von da‘) und unlängst ein Buch über Nick Cave ('... über Nick Cave'). Er lebt im Süden Mexikos.

Zum piqer-Profil
Tino HanekampMontag, 27.09.2021

Dringender Tipp für jeden, wirklich jeden der deutschen Sprache mächtigen Menschen.

Der Musiker, Schauspieler und Moderator Olli Schulz ist mit einem kleinen Filmteam durch Deutschland gereist, um mit den verschiedensten Menschen über ihr Leben zu reden. Über ihre Geschichten und Gedanken, wie sie durchhalten, weitermachen und über Musik — dem Thema, das die Begegnungen als loser Überbau zusammenhält. Ganz im Ernst: Etwas Schöneres, Aufrichtigeres und Bewegenderes habe ich im deutschen Fernsehen noch nie gesehen. Das liegt zum einen an Olli Schulz, der den Leuten mit entwaffnender Neugier und größtmöglichem Respekt begegnet, aber auch an den Menschen, mit denen er spricht — der HipHop-Band in der Provinz, dem alten Seemann in Hamburg, dem Scorpions-Sänger Klaus Meine, einer wütenden Rapperin, einem alten Punker, einem Drogensüchtigen am Hauptbahnhof, einem bürgerlichen Ehepaar, das Klassik mag. Man verliebt sich in alle, in Schulz und jede seiner Gesprächspartnerinnen, nur nicht in den Chemnitzer Alleinunterhalter, der allerdings in der ersten Folge der Serie wunderbar zeigt, wie sie beschaffen ist, die selbstgerechte Wut im Osten. Drei Folgen gibt es bisher, die erste kreist um Wut, die zweite um Sehnsucht, die dritte um Spaß. Und das ist alles so frei von Zynismus und Bewertung, so nah an den jeweiligen Menschen und ihren Leben, dass es einen sprachlos, tief berührt und mit geweitetem Blick und Herzen zurücklässt. ‚Sound of Germany‘ — das beste Mittel gegen Menschenhass.

Und wer danach noch mehr will — und glauben Sie mir, das werden Sie! —, dem sei die Doku 'Olli Schulz im Seniorenheim: Kümmelschnaps aufs Leben‘ empfohlen. Quasi zum Nachglühen.

Für mehr Menschenliebe — die Doku-Serie ‚Sound of Germany‘

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 5
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 28 Tagen

    denken an Frau Spira...sehr sehr schön...schon nach wenigen Minuten war ich Fan...eigentlich will ich das als Endlosformat...

    1. Tino Hanekamp
      Tino Hanekamp · vor 28 Tagen

      Ich auch. Gleich mal Frau Spira recherchieren.

    2. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 28 Tagen

      @Tino Hanekamp die Größte dieses Faches:
      https://de.wikipedia.o...

      Alltagsgeschichten war unser Allerschönstes...obwohl wir damals sonst wirklich nicht viel Sinnvolles im Kopf hatten.

    3. Marcus von Jordan
    4. Tino Hanekamp
      Tino Hanekamp · vor 28 Tagen

      @Marcus von Jordan Fantastisch, danke! Und dann natürlich noch Georg Stefan Troller, obwohl der ja fast nur mit Promis geredet hat, aber auch so ein Menschenbefragungsgenie.

      Großes Interview im Spiegel, falls Du es noch nicht gelesen hast:

      https://www.spiegel.de...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.