Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Die große Liebe eines chinesischen Wanderarbeiters

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum User-Profil
Dmitrij KapitelmanMittwoch, 30.11.2022

Das ist ein äußerst ungewöhnlicher, traurig wunderschöner Text. Über einen noch ungewöhnlicheren, traurig wunderschöneren Text. Genauer einen Liebesbrief. 

In China hat dieser Brief längst Kultstatus erreicht. Geschrieben hat ihn der chinesische Wanderarbeiter Wu Giuchun. An die öffentliche Bibliothek in Dongguan. Dongguan wird als "Werkbank der Welt" bezeichnet. Offiziell zählt die Stadt 1,8 Millionen registrierte Einwohner, zu denen allerdings noch einmal etwa 8,2 Millionen temporäre Wanderarbeiter kommen. Oder eben gehen. 

So wie Wu Giuchun gehen muss, als seine Stelle als Polierer in der Schuhfabrik pandemiebedingt gestrichen wird. Nicht, dass das Leben vorher ein Zuckerschlecken für ihn gewesen wäre. Allein in einem Kämmerchen, wo kaum ein Gasköcherchen reinpasst, der Sohn weit weg, die Frau verließ ihn. Sätze wie solche kummert Wo Giuchun aus: «Älter als sechzig will ich gar nicht werden. Ich habe kein gutes Leben, wozu also lange leben?»

Das ändert sich, als Wi Giuchun die Bibliothek, als er das Lesen entdeckt. Aber da muss er nun ja weg, einen Brief hinterlassend.

Das REPORTAGEN-Magazin hat diese einzigartige Liebes-Lesegeschichte rekonstruiert. Gleichzeitig eine Biographie beleuchtend, die sehr selten ihren Weg in die Bibliographien findet.

Die große Liebe eines chinesischen Wanderarbeiters
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.