Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Die Besatzer sind nervös – Cherson vor dem Anschluss

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
Dmitrij KapitelmanDonnerstag, 22.09.2022

Cherson ist gegenwärtig noch unter russischer Besetzung. Aber weil es "in der Seele russisch sei und immer russisch sein werde", wie die russischen Besatzer behaupten, soll es das Referendum offiziell in ein paar Tagen ans Reich anschließen.

Diese Reportage beschreibt eine ganz andere Realität: Russische Soldaten, die sich in Bunkern (aus dem Kalten Krieg stammend) vor den Einwohnern verstecken. Damit die ihre Geo-Standorte nicht verraten. Oder sich schlichtweg rächen für die Plünderungen und Vergewaltigungen, die die Soldaten begangen haben. Um die Plünderungen scheinen sich die Besatzer bis auf den Panzer zu streiten, mitten im Stadtzentrum gegeneinander Krieg führend. Auch Menschen, die tatsächlich einen russischen Pass beantragen, werden erwähnt. Meist Pensionäre, die nicht anders an etwas Rente kämen. Und dennoch von ihren geflohenen Familienmitgliedern für diesen Verrat verurteilt werden.

Eine Realitycheck Russlands in Form einer Reportage.

Die Besatzer sind nervös – Cherson vor dem Anschluss
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.