Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Baby Shark: Eine neue Methode rettet die Eier gefährdeter Hai-Arten

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
Michaela HaasMittwoch, 13.10.2021

Dass nicht der Hai, sondern der Mensch der gefährlichste Räuber der Weltmeere ist, weiß inzwischen fast jeder. Diese wunderbare Reportage aus dem amerikanischen Hakai-Magazin (dessen Lektüre ich überhaupt jedem Meeresliebhaber empfehle) porträtiert zwei Männer, die auf die Idee kamen, den Nachwuchs der Haie zu retten, für die es eigentlich zu spät ist.

Sie patrouillieren die Fischmärkte von Malta auf der Suche nach toten Haien, um zu schauen, ob sie Eier in sich tragen und überreden Fischer, die Eier der weiblichen Haie zu retten, die sich im Beifang verfangen. Die Eier sind so robust, dass sie oft tagelang überleben, auch wenn die Mütter längst tot sind.

Mehr als ein Drittel aller Haiarten sind vom Aussterben bedroht. Die Ursachen: Überfischung, Klimawandel, Meeresverschmutzung. Die Biologen von Malta haben nun eine Methode gefunden, zumindest den Nachwuchs zu retten: Aus 150 Eiern konnten sie 120 Katzenhaie aufziehen und freisetzen.


Baby Shark: Eine neue Methode rettet die Eier gefährdeter Hai-Arten

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.