Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Volk und Wirtschaft

Thomas Wahl
Dr. Phil, Dipl. Ing.
Zum piqer-Profil
Thomas Wahl
Community piq
Mittwoch, 25.03.2020

Wirtschaften in Katastrophen - was wissen die Ökonomen?

Man kann John Maynard Keynes Schrift von 1940 „How to pay for the War“ auch als Anleitung sehen, wie man mit wirtschaftlichen Folgen von Katastrophen umgehen sollte. Sie trifft aber die Situation einer Pandemie nur teilweise. Keynes analysierte damals die
... wirtschaftlichen Folgen einer kriegsbedingten Angebotsverknappung von Konsumgütern, weil die Preise vieler Rohstoffe stark stiegen, Teile der britischen Wirtschaft auf Rüstungsproduktion umgestellt werden mussten und Arbeitskräfte in die Armee einrückten.
Der empfohlene Artikel zeigt nun jüngere Auseinandersetzungen mit Krisenprozessen, wobei der Fokus auf Pandemien liegt. Etwa bei der Arbeit von Robert Barro, in der gefragt wird, ob sich aus den ökonomischen Folgen der „Spanischen Grippe“ (1918 bis 1920) Wissen für die gegenwärtige Krise ableiten läßt. Natürlich geht das nur bedingt:
Interessant sind die Ergebnisse trotz dieser Einschränkungen dennoch: Demnach führte die „Spanische Grippe“ im Durchschnitt der betrachteten Länder zu einem Rückgang des realen Bruttoinlandsprodukts von 6 Prozent und des Konsums von 8 Prozent. Für die Finanzmärkte lässt sich zeigen, dass nicht nur die realen Renditen von Aktien zurückgingen, sondern auch die realen Renditen kurzfristiger Staatspapiere.
Eine weitere aktuelle Arbeit der Ökonomen Martin Eichenbaum, Sergio Rebelo und Mathias Trabandt versucht die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus für die Vereinigten Staaten abzuschätzen. Und zwar indem sie Erkenntnisse aus der Epidemieforschung und der Makroökonomik verbinden. Es werden zunächst die zwei Extreme betrachtet - einfach weitermachen mit wenig Einschränkungen für die Bevölkerung und die Wirtschaft vs. starke Einschränkungen mit hohen wirtschaftlichen Schäden.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die optimale Politik darin besteht, die Einschränkungen des Lebens und der Wirtschaft hoch zu fahren, wenn die Rate der Infektionen hoch ist, bei einem Rückgang der Rate der Infektionen die Einschränkungen aber wieder zu lockern. Diese Politik ist sowohl besser, als gar nichts zu tun; sie ist aber auch besser als permanente langfristige Einschränkungen des Lebens und der Wirtschaft. 
Natürlich sind solche Modelle immer mit Vorsicht zu genießen und sie sind eben eine Abstraktion und nicht die Wirklichkeit. Aber wir werden sehen, was in den nächsten Monaten geschieht und wir können lernen, die Modelle anzupassen. Hinterher wissen wir mehr.
Wirtschaften in Katastrophen - was wissen die Ökonomen?
5
0 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.